Mottakopf (2.176 m)

Gletscherbachbrücke – Obere Sonnenlagantalpe (1.843 m) – Mottakopfsteig – Mottakopf (2.176 m) – auf der Aufstiegsroute retour
950 Höhenmeter, 9km, 4:15 Gehzeit

Warum waren wir von dieser Tour heute so begeistert? Auch wenn es fast durchgängig bewölkt war und am Gipfel ein bitterkalter Wind geweht hat?

  • Dank des vielen Schnees und des noch nicht wirklich eingetretenen Sommers fanden wir noch jede Menge Bergblumen – so wie man sich als kleines Kind Bergwiesen vorstellt. Dazu haben wir “tonnenweise” Raupen gefunden – da wird’s dann wohl viele Schmetterlinge geben …
  • Direkt unter- und oberhalb der Oberen Sonnenlagantalpe ist ein Murmeltierparadies: Kleinere und größere Steinblöcke auf futterreichen Wiesen. Wir haben eine Dreiviertelstunde in die Beobachtung der Murmeltiere und vor allem ihres Nachwuchses investiert – derzeit ist dort ein ganzer Kindergarten unterwegs.
  • Mit ein Grund für die Zutraulichkeit der Murmeltiere (wir sind auf dem Weg geblieben – einer der Frechdachse kam bis auf eineinhalb Meter heran) ist sicherlich auch, dass der Weg nur sehr selten begangen wird. Ich bin mir nicht sicher, wer erschrockener war: Elke oder das Murmeltier, das bei der Alphütte ums Eck bog und uns arglose Wanderer überraschte 😉

Ein Wort noch zum Mottakopfsteig: Auch wenn er als alpiner Steig gekennzeichnet ist, ist er unserer Ansicht nach problemlos begehbar (trittsicher sollte man aber schon sein). Sobald er aber nass ist, wird’s wirklich rutschig.

P.S.: Alternativ könnte man auch von der Talstation der Palüdbahn weggehen – dann führt der Weg geschätzte 45 Minuten parallel oberhalb der Straße bis zur Gletscherbachbrücke.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Panorama (7272 × 1132 Pixel, Klick mit linker Maustaste & Bild öffnen in neuem Fenster/Tab öffnet das Originalbild):

Fotos:

GPS-Daten:

Download: Route Mottakopf 2012 07 17.pdfMottakopf 2012 07 17.gpx.zip

Download: Höhenprofil Mottakopf 2012 07 17.pdf

 

Sebastian Written by:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.