Katzenköpfe (1.579 m)

Bludenz/Talstation Muttersbergbahn (679 m) – Kuhberg (665 m) – Oberer Kuhberg (880 m) – Untere Furkla (1.200 m) – Obere Furkla (1.460 m) – Katzenköpfe (1.579 m) – retour wie Aufstieg
10,5 km, 900 Höhenmeter, 3.00 Std. Gehzeit

Recht wenige Höhenmeter für einen recht lässigen Panoramablick: Für uns Unterländer ist die Region rund um Bludenz recht selten Tourenziel – den Katzenköpfen haben wir das definitiv zu unrecht angetan. In sämtlichen Karten wird 1.495 Meter als “offizielle” Höhe der Katzenköpfe angegeben, der Kopf mit dem prächtigsten Ausblick ist der höchste und liegt auf 1.579 Metern – da muss man definitiv hin. In manchen Berichten finden sich die Bezeichnungen “Oberer Katzenkopf” und “Unterer Katzenkopf”.

Ausgangspunkt ist die Talstation der Muttersbergbahn, vom Parkplatz in Richtung Zentrum gehend zweigt der Weg nach in etwa 100 Metern nach links ab. Den dort ausgeschilderten Waldlehrpfad verlässt man nach wenigen Metern beim ersten Wegweiser gleich wieder nach links – hier beginnt der Furklaweg. Durch den Wald führt dieser wunderschön angelegte Weg recht steil nach oben. Erst kurz unterhalb der Oberen Furkla trifft man auf Wiesenflächen.

Wegfrei geht es auf den letzten Metern über blumenreiche Wiesen bis zu den Katzenköpfen: Neben Klee und Löwenzahn findet man hier auch Arnika und Türkenbund – ein frühsommerliches Blumenfeuerwerk! Vom höchsten Punkt der Tour genießt man den Ausblick nach oben auf die spektakuläre Elsspitze, nach unten weit in Klostertal, Montafon und Walgau hinein – am Horizont grüßen die Drei Türme und der Säntis.

 

Route

Downloads: Katzenköpfe 2020 06 27 Route.pdf, Katzenköpfe 2020 06 27.gpx (zip)

Höhenprofil

Download: Katzenköpfe 2020 06 27 Höhenprofil.pdf

Sebastian Written by:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.