Wangspitze (1.873 m)

Wanderparkplatz Lutz (891 m) – Rindereralpe (1.242 m) – Wangalpe (1.700 m) – Wangjöchle (1.790 m) – Wangspitze (1.873 m) – Wangjöchle – Madonaalpe (1.673 m) – unterhalb Gadenalpe (1.280 m) – Alpengasthaus Bad Rothenbrunnen (1.015 m) – Wanderparkplatz
14,5 km, 1.000 Höhenmeter, 4:00 Std. Gehzeit

Das Großwalsertal haben wir seit unseren Touren auf den Kunkelkopf und die Blasenka im Herbst vor zweieinhalb Jahren so richtig schätzen gelernt. Die Wangspitze hatten wir als relativ lange Tour immer noch auf dem “Speisezettel” – so lang ist sie bei näherer Betrachtung dann doch nicht … Vor allem im oberen Teil hat sie unheimlich viel zu bieten, während der Anmarsch zu Beginn für gut 3 Kilometer auf einem geteerten Güterweg verläuft.

Von Sonntag-Buchboden kommend quert man die Lutz – Ausgangspunkt ist der Parkplatz gleich nach der Brücke und nicht der zweite, der etwas weiter hinten liegt und der sich für einen Spaziergang nach Bad Rothenbrunnen perfekt eignen würde. Die ersten Schritte führen über den vorhin angesprochenen Güterweg oberhalb des Hutlabachs bis zur Rindereralpe, von der ein schmaler Fußweg durch den lichten Wald nach oben führt. Nach etwa 350 Höhenmetern weicht der Wald, über die offensichtlich nicht bewirtschafteten Wiesen der Wangalpe führt der Weg bis zum Wangjöchle.

Am Wangjöchle muss man in etwa 80 Höhenmeter nach Norden investieren, um auf den Gipfel der Wangspitze zu gelangen. Am Gipfelkreuz lädt eine Bank zum Rasten mit Blick auf den Zitterklapfen und den Walserkamm ein. Am Rückweg zum Wangjöchle hat man ein Blick auf den Misthaufen und hinunter ins Europaschutzgebiet Gadental, Teil des Biosphärenpark Großes Walsertal. Nachdem wir uns für eine Rundtour entschieden hatten, wenden wir uns am Jöchle nach Osten und steigen hinunter ins Gadental. Ab der Madonaalpe (oder in manchen Karten Matonaalpe) führt ein schmaler Güterweg steil nach unten bis zur Gadenalpe, wo der Güterweg besser ausgebaut wurde. Wenige Höhenmeter oberhalb der Lutz lädt dann das Alpengasthaus Bad Rothenbrunnen zu einer ausgiebigen Rast ein.

Es macht definitiv Sinn, die Runde gegen den Uhrzeigersinn zu drehen: Die Wiesen der Wangalpe dürften bergab nicht besonders angenehm sein – vor allem, wenn es feucht ist.

 

Route

Downloads: Wangspitze 2020 05 22 Route.pdf, Wangspitze 2020 05 22.GPX (zip)

Höhenprofil

Download: Wangspitze 2020 05 22 Höhenprofil.pdf

Sebastian Written by:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.