Pragser Wildsee

War der Pragser Wildsee (Lago di Braies) vorher schon durchaus bekannt, löste Instagram einen regelrechten Hype rund um diesen Bergsee in einem Seitental des Pustertals aus (ein Blick auf den Hashtag #lagodibraies fördert tonnenweise Bildmaterial zutage). Mittlerweile kommen derart viele Besucher, dass im Sommer (2019: 10. Juli bis 10. September) die Zu- und Abfahrt mit dem eigenen PKW zwischen 10:00 und 15:00 Uhr nicht mehr erlaubt ist – 2017 waren es wohl bis zu 7.000 PKW täglich.

Worin liegt aber der Reiz dieses Sees? Türkisblaues Wasser eingebettet in ein Bergtal mit steilen Felswänden und Schotterkaren alleine ist es nicht … Das einzige Fortbewegungsmittel auf dem Wasser sind hölzerne Ruderbote, es gibt keine Plastik-Tretboote oder ähnliches. Die Seeumrundung ist ein besserer Spaziergang – knapp 5 Kilometer und gut 100 Höhenmeter sind auch für Großstädter problemlos machbar. Und ganz wichtig: Parkplatz bzw. Bushaltestelle liegen unmittelbar beim See. Die ganzen Influencer-Fotos sind mit gut 100 Meter Fußweg machbar 😉

Wer Einsamkeit sucht, ist am Pragser Wildsee definitiv am falschen Ort. Außer man kommt im Spätherbst an einem Tag mit starker Bewölkung hin …

Wer den Moraine Lake und den Lake Louise kennt, dem drängen sich neben den Menschmassen weitere Ähnlichkeiten zu den beiden kanadischen Seen auf: Parkplatz und Hotel direkt am See, der Blick über türkisblaues Wasser dem See entlang auf spektakuläre Berge, ein Fotohügel am See … und zu guter Letzt: Hochzeitsfotos am Wasser 😉

 

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.