Hennekopf (2.704 m)

Bielerhöhe (2.028 m) – Bieltal – Wasserfassung (ca. 2.100 m) – Hennekopf (2.704 m) – retour wie Aufstieg
10,5 km, 750 Höhenmeter, 3:30 Std. Gehzeit

Der Hennekopf ist ein klassisches Ziel für eine leichte Skitour in der Silvretta – er bietet im Sommer aber auch ein geniales Panorama (Piz Buin, Silvrettahorn, Hohes Rad, Zimba, Vallüla, Rote Wand, …). In diesem Jahr liegt noch sehr viel Schnee – was einerseits für das surreale Blau der Henneseen sorgt, andererseits aber auch dafür, dass sich unser GPS-Track nach einem Schneefeld-Slalom wohl eher nicht für ein direktes Nachgehen in schneefreien Zeiten eignet. Es sollte aber dafür der mit roten Markierungen und Steinmännchen gekennzeichnete Weg großteils gut erkennbar sein.

Grundsätzlich ist der Schnee heute kaum ein Problem gewesen – mit einer Ausnahme: Die Tour startet auf der Bielerhöhe, man zweigt aber sofort vom Uferweg ins Bieltal ab. Nach knapp 100 Höhenmetern muss man bei der Wasserfassung den Bieltalbach überqueren – wir haben aber der vom Bach unterspülten Schneebrücke nicht getraut und mussten erst einen Weg finden, um über den Bach zu kommen.

Danach führt der Weg sanft ansteigend das malerische Bieltal hinein, ehe er steil in Richtung Getschnerscharte den Hang unterhalb des Runden Kopfs hinaufführt. Auf knapp 2.400 Meter Seehöhe zweigt der Weg (kein “offizieller” Wanderweg) links ab – es ist anzunehmen, dass der Wegweiser im Sommer richtig herum gedreht sein dürfte 😉

Ab der Abzweigung führt der Weg mal flacher, mal steiler nach oben – der Hennekopf ist grundsätzlich unschwer zu erreichen. Auch wenn der Schnee weg ist, lohnt sich ein Abstecher zu einem der Henneseen sicherlich.

 

Route

Downloads: Hennekopf 2019 06 29 Route.pdf, Hennekopf 2019 06 29.GPX (zip)

Höhenprofil

Download: Hennekopf 2019 06 29 Höhenprofil.pdf

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.