Klettern Spullerplatten & Spullersee -> Wald am Arlberg

Spullerplatten (1.911 m) – Spullersee (1.830 m) – Sattel (2.100 m) – Glong (1.925 m) – Glongtobel – Wald am Arlberg (1.068 m)
8,5 km, 350 hm Ansteig, 1.100 Abstieg, 3:00 Std. Gehzeit

Am 3. Tag unserer Tour gab’s ein erstes Hineinschnuppern ins Klettern. Toprope am griffigen Kalk der Spullerplatten – ideal für uns Einsteiger … Erstaunlich wie viel Grip Kletterschuhe entwickeln 😉 . Die Spullerplatten sind nicht nur für Einsteiger wie uns ideal sondern als “Haus-Klettergarten” der Ravensburger Hütte auch für Fortgeschrittene eine interessante Spielwiese.

Nach einer frühen Mittagspause hieß es für uns zu unserem nächsten Übernachtungsort Wald am Arlberg abzusteigen. Ein paar Schritte rund um den wunderschönen Spullersee herum, zweigen die knapp 300 Meter Aufstieg zu einem Sattel, von dem man auch zur Plattnitzerjochspitze aufsteigen kann, westseitig am See ab.

Vom Sattel geht es teilweise recht wegfrei über Glong zum Einstieg in den ordentlich steilen Weg durchs Glongtobel hinunter. Vor dem Sattel grüßen Mehlsack und Spullerschafberg, danach fällt der Blick auf Sonnenkopf und Kaltenberg. Der Abstieg erfordert Einiges an Trittsicherheit und “Bremskraft” in den Oberschenkeln, es sind in etwa 1.000 Höhenmeter am Stück zu bewältigen.

 

Route

Downloads: Klettern Spullerplatten & Spullersee -> Wald:Arlberg 2018 08 22 Route.pdfSpullersee -> Wald Arlberg 2018 08 22.GPX (zip)

 

Höhenprofil

Download: Spullersee -> Wald Arlberg 2018 08 22 Höhenprofil.pdf

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.