Klettersteig Via Kapf

Mit nur gut 100 Höhenmetern ist die “Via Kapf” zwar nur überschaubar lang, dennoch ist dieser Klettersteig der Klassiker schlechthin im Vorarlberger Rheintal. Gut versichert, sportlich herausfordernd und mit genialen Blicken übers Rheintal bis zum Bodensee – und einem Klassiker-Foto oben unterhalb der letzten Herausforderung: da geht’s luftig um einen kleinen Vorsprung herum, der eine Foto-Möglichkeit bietet, die wohl noch niemand (wir auch nicht 😉 ) ausgelassen hat.

Der Zustieg (wenn man nicht wie oft empfohlen die “Via Kessi” abklettert) wärmt gut auf – bei Nässe ist er mit rutschigem Erdreich wohl eine echte Herausforderung. Die größte Herausforderung wartet dann aber gleich zum Einstieg mit einer kurzen überhängen Passage. Prompt hat sich Elkes Klettersteigset mit einem Karabiner hier etwas verhakt – da gab’s dann gleich einige Klimmzüge zum Start, bis das Ding wieder frei war 🙁 … Danach war’s vor allem für Elke herausfordernd – es fehlen da doch ein paar Zentimeter Reichweite.

Gute Beschreibungen des Klettersteigs gibt es ua auf bergsteigen.com und tourenspuren.at. Ergänzend dazu: Die Anfahrt mit dem Auto ist lang – nicht die Geduld verlieren, wer nicht in Richtung Millrütte unterwegs ist, ist richtig … Parkplätze gibt’s für in etwa 10 Autos. Der Abzweiger zum Zustiegs-Pfad ist einfach zu finden (und auch ordentlich markiert), einfach auf dem Schotterweg nach links laufen.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *