Lecknertal

Mautstelle – Dreißiggschwendenalpen – Ochsenlageralpe – Koppachalpen – Lecknersee – Mautstelle
550 Höhenmeter, 12 km, 3 Std. Gehzeit

Sehr schöne, recht gemütliche Rundwanderung – wir haben sie heute mit einem frühen Besuch (wichtig!) des Ziegenmarktes in Andelsbuch kombiniert. Der Markt selbst ist trotz Ziegen- und Pferdeausstellung leider enttäuschend – viel zu wenig Handwerk, viel zu viele T-Shirt- und Ramsch-Händler.

Ausgangspunkt ist der kleine, wahrscheinlich eher inoffizielle Parkplatz kurz vor der Mautstelle. Von hier aus könnte man auf der einen Talseite auf den Hochhäderich oder Falken laufen oder auf der anderen in Richtung Ochsenlager starten (alles auch schöne Schitouren).

Direkt am Parkplatz geht es über ein kleines Brücklein für ein kurzes Stück in den Wald, nach dem man einige hundert Meter auf der Mautstraße ins Tal hinein laufen muss, bevor es rechts von der Straße auf einen Forstweg weg geht. Dieser Forstweg verliert zuerst ein paar Höhenmeter ehe sich gemächlich ansteigend den Berg hinaufwindet. An den Dreißiggschwendenalpen, der Ochsenlageralpe und den Koppachalpen sind wir bis zum Lecknersee gelaufen und dann die Mautstraße wieder hinaus. Irgendwo bei den Alpen müsste man (wenn man wollte) in Richtung Ochsenlager bzw. Koppachstein abzweigen – Lust hatten wir keine, ein Weg wäre uns aber auch nicht aufgefallen.

Route

Lecknertal 2013 10 26Download: Lecknertal 2013 10 26 Route.pdf

Download: Lecknertal 2013 10 26 Höhenprofil.pdf

GPX-Track: Lecknertal 2013 10 26.gpx.zip

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.