Winzer-Festival “Komm und See” in Nonnenhorn

Der Sommer beginnt für uns erst, wenn wir beim Winzer-Festival “Komm und See” in Nonnenhorn gewesen sind. Jedes Jahr präsentieren sich da – meistens am ersten Juli-Wochenende – gut 10 Winzer aus Nonnenhorn und Umgebung. Der Ort selber liegt sehr malerisch am deutschen Bodenseeufer, die meisten Gärten sind immer voll mit Blumen und perfekt gepflegt. Jedes Weingut hat immer spezielle kulinarische Angebote, die Bandbreite reicht dabei von Bodenseefischen und Waffeln bis zu Schwenkbraten und Spanferkel.

Wie immer sind wir am Samstag Mittag mit dem Schiff nach Nonnenhorn gefahren. Erste Station ist immer das Weingut von Roland Hornstein, in dem man direkt am Seeufer sitzen kann und der einen ausgezeichneten halbtrockenen Müller-Thurgau im Angebot hat. Nach dem einen oder anderen Zwischenhalt bildet immer das Weingut Schmidt den Abschluss, wo es immer bei Livemusik ein deftiges Abendessen gibt.

[mudslide:flickr,0,36798909@N00,72157626982901559]

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.