Hochhäderich (1.566 m)

Hittisau (798 m) – Hängeseilbrücke Bolgenach – Hochhäderich (1.566 m) – Glutschwandenhütte – Parkplatz Hochhäderich
Gehzeit bis zum Gipfel: 2:15 Stunden, 970 Höhenmeter im Aufstieg

Hittisau – Höchhäderich at EveryTrail
EveryTrail – Find hiking trails in California and beyond

Mit dem Hochhäderich haben wir uns heute eine leichte Tour ausgesucht – auch wenn von Hittisau aus deutlich mehr Höhenmeter zu absolvieren sind als vom Hochtal zwischen Hochhäderich und Kojen aus. Auf manchen Karten taucht der Hochhäderich auch als Hoher Häderich oder Hochhädrich auf.

Das Auto ließen wir in Hittisau bei der Kirche stehen. Nach ein paar Metern auf der Straße zweigten wir nach links hinunter zur Bolgenach ab, die wir auf einer kleinen, schaukelnden Hängeseilbrücke überquerten. Auf dem Gegenhang ging es ein gutes Stück der Straße entlang in Richtung Lecknertal hinein, bevor der Weg kurz vor der Mautstelle links von der Straße abzweigte. Über Grashänge gingen wir teilweise recht steil den Hochhäderich hinauf, kurz vor dem Gipgel gibt es eine Einkehrmöglichkeit auf der Hochhäderichalpe. Nach einer kurzen Gipfelrast gingen wir ins Hochtal hinab, nach der Überquerung des Hochmoores trafen wir bei der Glutschwandenhütte Sebis Eltern und seine Schwester Konstanze, mit denen wir wieder zurück durch das Hochmoor bis zum Liftparkplatz gingen.

[mudslide:flickr,0,36798909@N00,72157624863696183]

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.