Day 14: Monterey


Größere Kartenansicht

Der heutige Tag hielt eines der grandiosesten Erlebnisse unseres Urlaubs für uns parat: Von Monterey aus sind wir mit einem Boot “Whale watching” gegangen. Seit Anfang Juli tummeln sich ungewöhnlich viele Blau- und Buckelwale vor der Küste – die Medienberichte haben für einen entsprechenden Besucherzuspruch gesorgt. Aus Schaden klug geworden haben wir dieses Mal frühzeitig Tickets gebucht und standen dann auch ganz vorne in der Schlange beim Einstieg. So konnten wir zwei der vier Plätze am Bug für uns beanspruchen – zugig, naß, kalt, dafür aber mit perfekter Sicht auf beide Seiten gleichzeitig. Während der gut dreistündigen Tour bekamen wir 14 Blauwale, 22 Buckelwale und ca. 20 Delfine zu Gesicht. Vor allem die Buckelwale ließen das Boot sehr nahe an sich heran – ein Wal “freundete” sich sogar mit dem Boot an und blieb minutenlang in Abständen von teilweise weniger als einem halben Meter bei uns. Ein Buckelwal sprang sogar aus dem Wasser – zu schnell für unsere Kameras! Außerdem konnten wir eine Zeitlang beobachten, wie die Wale an der Oberfläche Krill fraßen – dazu schwammen sie seitlich mit geöffnetem Maul an der Oberfläche. Alles in allem ein unvergessliches Schauspiel!!

Um den Tag abzurunden fuhren wir den 17-Mile-Drive an der Küste entlang durch die Golfplätze rund um Pebble Beach (landschaftlich entzückend, zudem reiht sich eine Luxus-Villa an die andere) bis nach Carmel (zu den Eigenheiten dieser Kleinstadt siehe Wikipedia), wo wir zwei Nächte im Hofsas House verbringen werden. Einschlafen mit dem Rauschen der Meeresbrandung inklusive 😉

[mudslide:flickr,0,36798909@N00,72157624475778678]

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.