Day 13: San José

An unserem letzten Tag in San Francisco haben wir einen Ausflug aus San Francisco heraus gemacht. Ständig 15 Grad, Nebel und Wind – das geht nun wirklich nicht 😉

Wir sind in die drittgrößte Stadt Kaliforniens gefahren: In San José gibt es zwar eine Menge interessanter Sport-Teams wie die Sharks aus der NHL aber wenige Sehenswürdigkeiten – mit einer Ausnahme: das Winchester Mystery House. Sarah Winchester, die Erbin des Waffen- und Werkzeugimperiums rund um das berühmte Gewehr, hatte sowohl Kind als auch Ehemann früh verloren – mit ihrem Erbe baute sie sich vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zu ihrem Tod 1922 dieses Haus. Um ewiges Leben zu erlangen, musste am Haus Tag und Nacht, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr gebaut werden – was in nicht weniger als 160 kleinen und verwinkelt angelegten Räumen endete. Leider herrscht im Haus Foto- und Video-Verbot, darum haben wir nur wenige Fotos vom Garten bzw. der “Behind the scenes tour”.

Zurück in San Francisco konnten wir endlich die aus touristischen Gründen defintiv verpflichtende Fahrt mit der Cable Car nachholen: Von der Market Street zum Fisherman’s Wharf, wo Elke sich (beinahe ebenso ein Pflicht-Programm) noch eine Clam Chowder (eine Art Muschelsuppe) im Brot-“Topf” gönnte.

[mudslide:flickr,0,36798909@N00,72157624467290566]

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.