“Land unter” im Keller

Die anhaltenden starken Niederschläge führten zur mehrfachen Überschwemmung unseres Kellers. Am Freitag aus dem Büro zurückgekommen fanden wir gut 6 Zentimeter Wasser im Keller, das durch Kellerboden und -wände gedrungen war. Die Feuerwehr Bregenz-Stadt rückte aus und pumpte unseren Keller leer. Mitten in der Nacht war der Keller dann nach wie vor trocken – nur um in der Früh dann beinahe wieder gleich voll zu sein wie am Vorabend. Auch der Bach, der den Graben hinter unserem Haus bei Starkregen füllt, macht Probleme: Er versickert auf halber Strecke und spült gefährlich nahe an unserem Carport den Boden unterirdisch aus.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.